1 1 1 1 1 Rating 3.30 (27 Votes)

Innerhalb der EU sind etwa 46.000 Beamte tätig, die vorwiegend bei der Kommission arbeiten. Die Besoldung hier kann bereits nach der 13. von insgesamt 16 Besoldungsstufen in der Höhe des Regierungschefs liegen. Beispiele dafür gibt es viele. So kann ein Leitender Rechtsrat oder Referatsleiter, wenn er verheiratet ist und ein Kind hat, monatlich etwa 16.359 Euro verdienen.

Grafik Übersicht

Dies ist so viel wie unsere Bundeskanzlerin erhält.
Mitte 2012 waren 4.365 Beamte in der Besoldungsstufe 13 tätig und verdienten somit etwa genauso viel wie die Bundeskanzlerin oder darüber hinaus. Von den 4.365 Beamten waren davon 1.760 in den Besoldungsstufen 14, 15 und 16 eingruppiert. 79 EU-Beamte, die als Generaldirektoren tätig sind, erhalten als Beamtenbesoldung oftmals mehr als der Bundespräsident. Somit kann ein Beamter in der höchsten Stufe, der kinderlos und vier Jahre im Dienst ist, monatlich eine Beamtenbesoldung inklusive der Zulagen von rund 21.310 Euro erhalten.

Wenn man die Nettobesoldung zu Grunde legt, dann erreichen weitaus mehr Beamte das Besoldungsniveau der Kanzlerin. Denn Beamte innerhalb der EU zahlen nicht in die nationalen Steuersätze, sondern einen Steuersatz von 13,3 Prozent auf das Grundgehalt, der nur für das EU-Beamtentum gilt.


Grafik Übersicht: Vergleich zwischen EU-Beamten und deutschen Politikern

Quelle: welt.de auf Grundlage der Daten der EU-Kommission