1 1 1 1 1 Rating 5.00 (1 Vote)

Das Weihnachtsgeld für die Beamten in Schleswig-Holstein wurde vor 12 Jahren wegen der angespannten Haushaltslage erheblich gekürzt. Seitdem brodelts alle Jahre wieder zwischen Landesregierung, Gewerkschaften und Beamten, wenn es um das Thema Weihnachtsgeld in der Beamtenbesoldung geht. Nun haben die Staatsdiener einen Kompromiss vorgelegt: 1000 Euro für jeden Beamten.

Weihnachtsgeld-Kompromiss machbar?

1000 Euro für jeden Beamten - so lautet der vorgeschlagene Kompromiss über die Weihnachtsgeld-Zahlung gegen Ende des Jahres. Der Gewerkschaft dbb ist klar, dass eine Rückkehr zur vollständigen Höhe der Sonderzahlung wegen der Haushaltslage noch nicht realisierbar sei. Sie hält die vorgeschlagene Sonderzahlung allerdings für machbar. Wie sieht das Land Schleswig-Holstein die Sachlage? Respektabel.

Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) teilte mit, dass der Weihnachtsgeld-Vorschlag sehr respektabel sei. Nun heißt es abwarten, ob der Kompromiss umgesetzt wird oder nicht.

Beamtenbesoldung wird stärker angehoben

Das Bundesland Schleswig-Holstein gewährt seinen Beamten im Zeitraum von 2021 bis 2024 in vier Stufen eine Besoldungserhöhung von insgesamt einen Prozent zusätzlich zur eigentlichen Anhebung, die aus den Besoldungsrunden sich ergeben werden. Gemäß den Angaben des Finanzministeriums erhalten die Staatsdiener im Zeitraum von 2019 bis 2021 somit eine Besoldungserhöhung von acht Prozent.

Quelle: ndr.de