1 1 1 1 1 Rating 3.69 (16 Votes)

Gemäß Plänen der Bundesregierung sollen Freiwillige im Wehrdienst neben dem Sold ab 01. Juli 2012 auch Kindergeld erhalten. Dies soll den freiwilligen Wehrdienst für Neuzugänge attraktiver machen.
Seit 01. Juli 2011 ist der Wehrdienst freiwillig.


Zudem ist der Zivildienst vom Bundesfreiwilligendienst abgelöst worden. Der Bundesfreiwilligendienst ist eine Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und richtet sich an freiwillige junge Männer und Frauen, die sich neben Schule, Studium und Beruf sozial, ökologisch und kulturell engagieren wollen. Jugendliche, die am Bundesfreiwilligendienst teilnehmen, haben einen Anspruch auf Kindergeld.Dies soll nun auch auf den freiwilligen Wehrdienst übertragen werden.

Die Bundeswehr muss derzeit mit einer niedrigeren Quote an Neuzugängen wie geplant kämpfen. So wurde mit 15.000 Freiwilligen im Jahr 2011 gerechnet. Tatsächlich registrierten sich aber nach Abzug der etwa 8.000 Wehrdienst-Abbrecher nur 5.000 Freiwillige. Dies entspricht nur einem Drittel der erwarteten Freiwilligenquote. Durch die Einführung des Kindergeldes soll nun der freiwillige Wehrdienst für junge Menschen attraktiver gestaltet werden.

Quelle: tagesschau.de