NRW: Einsparung bei der Beamtenbesoldung PDF Drucken E-Mail
( 46 Votes )
AddThis Social Bookmark Button

Für die Angestellten der Länder soll der jüngste Tarifabschluss nicht auf alle Beamten im Dienst übertragen werden, sondern nach einer sozialen Staffelung erfolgen.

Dabei erklärte die WAZ Mediengruppe, dass nur für die unteren und mittleren Besoldungsgruppen, nämlich bis A 10 eine komplette Übernahme des Angestelltenabschlusses geplant sei. Darüber hinaus sind im gehobenen Dienst moderate Gehaltssteigerungen und im höheren Dienst Nullrunden vorgesehen.

Letztgültige Details wollen am Sonntagabend die rot-grünen Koalitionsspitzen in Düsseldorf bei einem Treffen festlegen. Die Fraktionen von SPD und den Grünen entscheiden dann am kommenden Montag darüber. In diesem Jahr erhalten die Angestellten 2,65 Prozent mehr Lohn. Weitere 2,95 Prozent werden es im Jahr 2014 sein. Dabei kostet jeder Prozentpunkt mehr Beamtengehalt den Landesetat 170 Millionen Euro.

Quelle: derwesten.de




Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 24. März 2013 um 16:39 Uhr
 
Banner
Beamtenbesoldung - Besoldung | Besoldung