Der Beamtenbund fordert für die rund 400.000 nordrhein-westfälischen Beamten neben der dreiprozentigen Besoldungserhöhung sowie einem Sockelbetrag von 50 Euro monatlich auch eine jährliche Einmalzahlung in Höhe zwischen 30 und 60 Prozent des monatlichen Bruttogehalts.

Die Berechnung der Einmalzahlung soll auf Grundlage der Besoldungsklasse basieren.
Die jährliche Einmalzahlung soll das gekürzte Weihnachtsgeld ausgleichen, welches die damalige Regierung Nordrhein-Westfalens im Jahre 2003 gekürzt und auf drei Jahre befristet hatte. Die aktuelle Regierung soll diese Kürzung nun wieder aufheben.

 

 

Siehe auch:

Besoldungserhöhung: Ab 2011 für Beamte