1 1 1 1 1 Rating 3.67 (9 Votes)
Pension mit 67?
Der Bund hat das Besoldungs- und Versorgungsrecht neu gestaltet; Die Entwicklung der Besoldung orentiert sich künftig nicht mehr am Lebensalter, sondern an der Erfahrung. Das Pensionsalter wird auf 67 Jahre angehoben. Aber viele Bundesländer haben über das Anheben noch nicht entschieden.
 

Geplante Änderungen der Bundesländer

Baden-Württemberg

67 Jahre, ab 2012 in Stufen bis 2020, Antragsaltersgrenze 63, max. 14,4 Prozent Abschläge.

Bayern

67 Jahre, stufenweise ab Jahrgang 1947, Antragsaltersgrenze 63, max. 14,4 Prozent Abschläge.

Berlin

67 Jahre noch nicht geplant. Dafür soll die Mindestwartezeit für Frühpension auf 10 J. steigen.

Brandenburg

Es wird eine umfassende Dienstrechtsreform geplant. Pensionaltersgrenze ab 67.


Bremen, Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen

Schrittweise Anhebung der Altersgrenze auf 67, noch keine endgültige Politische Entscheidung.


Hessen

Ab 2009 neues Dienstrecht.

Nordrhein-Westfalen

Es wurde noch keine Entscheidung gefällt.

Rheinland-Pfalz

Über die anhebung der Altergrenze auf 67 wird geprüft, derzeit keine gesetzlichen Überlegungen.

Saarland

Derzeit wird die Pension mit 67 geprüft, aber noch keine Entscheidung.

Sachsen-Anhalt

Pension ab 67 noch nicht entschieden.

Sachsen, Thüringen

Pension ab 67 noch nicht entschieden.

Weitere Informationen zur Beamtenversorgung und Altersgrenze unter: Beamtenpension

Alle Angaben ohne Gewähr!